Tier vermisst

 

Wenn Sie Ihr Tier vermissen,

melden Sie dieses umgehend beim Ordnungsamt – Fundbüro Ihrer Gemeinde

(für Edewecht Telefon 916 – 146).

 

- Fragen Sie bei der Polizeidienststelle nach, ob Ihr Tier überfahren gefunden wurde.

 

- Wenn Sie vermuten, dass Ihr Tier im Revier eines Jägers erschossen wurde, fragen Sie beim Hegering nach. Erlegte Tiere müssen im Jagdbuch des Jagdpächters dokumentiert werden.

 

- Fragen Sie bei den umliegenden Tierärzten nach, ob Ihr Tier dort abgegeben wurde.

 

- Fragen Sie bei den umliegenden Tierschutzvereinen und Tierheimen,

ob diese Ihr Tier aufgenommen haben.

 

- Drucken Sie Aushänge: DIN-A-5, mit Foto des Tieres, kurzer Steckbrief, mgl. roter Rahmen

oder

- Melden Sie Ihr Tier bei Tasso (wenn Sie das noch nicht getan haben)

und lassen Sie sich dort Aushänge anfertigen.

 

_______________________________________________________________________

 

Nach unseren Erfahrungen ist besonders die Suche nach Katzen schwierig.

 

aktiv werden!

- Suchen Sie aktiv nach Ihrem Tier, jeden Tag und jede Nacht, wenn es draußen ruhig wird.

- Bitten Sie die Nachbarn, Sie in den Schuppen, die Garage, auf den Dachboden, in den Keller hinein schauen zu lassen. Sehen Sie unbedingt selbst nach! Immer wieder verdursten und verhungern Katzen eingesperrt in Räumen, aus denen sie sich nicht selbst befreien können.

- Aushänge, Internetrecherchen und Tiersuchdienste können die aktive Suche nach einem Tier nicht ersetzen – höchstens ergänzen. Auf dem Sofa sitzen und sich sagen ‚die Katze kann ja wieder kommen, wenn sie möchte’, hilft dem Tier überhaupt nicht!

 

die Katze ist völlig verstört!

- Dadurch, dass sich ihre Katze in einer ihr fremden Umgebung befindet und

sich nicht befreien kann, ist sie völlig verstört und hat einen schweren Schock erlitten.

- Erwarten Sie nicht, dass Ihre Katze antwortet, selbst wenn sie Ihr Rufen hört.

 

die Katze ist wieder Zuhause!

- Wenn die Katze ohne äußere Verletzungen nach Hause kommt, geben Sie ihr zu essen und zu trinken und lassen Sie sie sich in Ruhe ausschlafen und wieder Zuhause ankommen.

Es kann sein, dass Ihnen das Tier zunächst verändert erscheint,

deshalb geben Sie ihm Zeit, sich zu beruhigen und den Schock zu überwinden.

- Wenn die Katze ausgetrocknet ist, sollten Sie sie bei Ihrem Tierarzt an den Tropf legen lassen, denn durch Trinken allein kann sie den Flüssigkeitsverlust manchmal nicht ausgleichen.

- Nachts verschwinden die meisten Katzen. Deshalb behalten Sie Ihre Katze unbedingt nachts im Hause. Wenn Sie in der Nähe eines Waldes wohnen, denken Sie immer auch daran,

dass Ihre Katze einem Fuchs deutlich unterlegen ist und schnell sein Opfer werden kann.

 

was ist noch zu tun?

- Wenn sich die Katze erholt hat, muss sie

kastriert und tätowiert und/oder gechipt werden (wenn das noch nicht getan wurde)!

Genügen Sie Ihrer Verantwortung Ihrem Tier gegenüber

und der Kastrations- und Kennzeichnungspflicht (in Edewecht seit dem 01.08.2011).

- Melden Sie die Täto- bzw. Chip-Nummer bei Tasso oder einem anderen Heimtier-Zentralregister. Nur gekennzeichnete und gemeldete Tiere haben gute Chancen,

nach deren Auffinden wieder nach Hause zurück gebracht zu werden.